Navigation  
  Home
  Einleitung
  Eventkalender
  Spiele Vorstellungen
  => Age of Sigmar Soul Wars
  => Shadespire
  Erinnerungen
  Gefechtssimulationen
  Wie baue ich e....
  Geschichten
  Gästebuch
  Kontakt
Age of Sigmar Soul Wars
So, liebe Leute...Schön, dass Ihr es hierher geschafft habt. In diesem Artikel geht es um (Trommelwirbel):

 
Warhammer Age of Sigmar (AoS)
Soul Wars
(von der Firma Games Workshop)

Also, schauen wir uns die Box und vorallem den Inhalt mal genauer an. Die Größe der Box entspricht den üblichen Spielesets von Games Workshop. Was mir auffällt ist, dass sie etwas leichter ist als andere Box-Sets, die ich schon unter meiner Fittiche hatte. Doch gucken wir uns nun den Inhalt der Box an:

Nachdem man dieses Booklet (keine Ahnung, als was ich das bezeichnen soll) heruntergezogen hat (und es sitzt erstaunlich fest drauf), kommt eine etwas kleinere Box zum Vorschein und tadaaa ... Nach dem Öffnen dieser kleineren Box offenbart sich:



Ich bin nun schon seit über 20 Jahren im Hobby tätig, aber so etwas erfüllt mich jedesmal auf´s Neue mit einem Gefühl der Freude. Yeah... Da lacht das Herz und man fühlt sich gleich wieder wie ein Kind, welches an Weihnachten Geschenke auspackt!

Kurz den Augenblick genießen und weiter geht´s, weil darunter ist ja noch mehr. Nachdem ich dann den Karton mit den Gussrahmen runter gehoben hatte, kam dann das hier zum Vorschein:



Das Allererste, was mir auffiel war, dass es ein Hardcover Grundregelbuch war, das mich da anlächelte!
Ihr fragt Euch jetzt vielleicht: "Was?" Aber es stimmt tatsächlich, ein Regelbuch im Hardcover-Format!
Und das gute Stück hat um die 300 Seiten in Farbe. Uijuijui...!
Ich kann mich nicht erinnern, dass das GW je gemacht hat, ein Hardcover-Regelwerk mit in die Box zu legen. Klar, von der fünften bis zur achten Edition zu "Warhammer Fantasy" gab es durchgängig immer Hardcovers, aber diese waren stets nur separat zu erhalten und nie so wie hier gleich mit in der Box enthalten. Neben dem Regelbuch finde ich noch vier weitere, dünnere Hefte und (auf dem oberen Bild nicht zu sehen) die Einheiten-Karten von den enthaltenen Miniaturen.
Zum besseren Anschauen ein Bild mit allen Heften, Büchern und Einheiten-Karten:



Ich fange mal mit dem einzelnen Lesematerial an. Sehen wir uns also dieses dicke gewaltige Grundbuch (Regelbuch) links oben etwas genauer an. Was mir beim Durchblättern dieses Wälzers auffällt ist, dass die Schrift kleiner geworden ist. Zumindest scheint es so im Vergleich zu anderen Puplikationen von Games Workshop. Vielleicht kommt es mir aber auch nur so vor. Was steht also alles Schönes in dem Buch? Ihr findet dort sehr viel zum Hintergrund von Age of Sigmar, gefolgt von den einzelnen aktuell spielbaren Fraktionen sowie eine Figurengalerie. (Verdammt, ich wüsste sofort, welche Fraktion ich spiele. Nicht schwach werden...Bleibe stark!) Weiter geht es dann direkt zum Spielen von "AoS". Und oha, ich hätte ja nicht gedacht, dass es bei Age of Sigmar so viele verschiedene Möglichkeiten und Spiel-Arten gibt. Es gibt doch schon eine beachtliche Anzahl der verschiedensten Missionen und auch die Armeezusammenstellung kann stark variieren. Von einem "nimm mit, was du hast" bis zu festgelegten Punktgrößen ist alles dabei. Auch eine Anleitung, inklusive Mission, die den Inhalt dieser Box repräsentiert, ist dort zu finden. Alles in allem ein gelungenes Buch! Einen kleinen Wermutstropfen gibt es aber schon:
Beim Überfliegen des Buches fällt mir auf, dass es scheinbar nichts vor Age of Sigmar gab, also kein Zeitstrahl oder Anekdoten zu vorherigen Epochen. Für mich als alten Tabletoppler, der das Hobby schon Jahrzehnte ausübt und tausende Figuren von Games Workshop besitzt, ist das ein verbaler Schlag ins Gesicht.

So, kommen wir nun zum ersten beiliegenden Heft. Es ist das Heft mit den Grundregeln, oben in der Mitte. Dieses Heft ist gesondert und enthält alle Regeln von Age of Sigmar sowie die Einführungsmission. Also alles, was Ihr braucht, um "AoS Soulstorm" zu zocken, aber ohne dass Ihr das schwere Regelbuch mit in Euren Club nehmen müsstet. Wäre ja zu schade, wenn Ihr das gute Stück bekleckert. Da ist so ein dünnes Heft mit allen relevanten Regeln ziemlich praktisch. Habt Ihr gut gemacht!

Kommen wir zum dritten Heft, links unten. Es heißt "Der Einstieg". Enthalten ist da nicht so wirklich etwas Gescheites. Kurze Vorstellung der bei "AoS" enthaltenen Fraktionen und im Grunde war es das dann auch schon.

Dann kommen wir zum vorletzten beiliegenden Heft. Das ist wieder etwas dicker und es heißt "Schlacht um Glymmschmiede". Unten in der Mitte zu sehen. Darin enthalten ist der Hindergrund zu den "Soul Wars", dem Ort des Geschehens und natürlich ist da der Hintergrund jedes Helden und jeder Einheit der Box beschrieben. Eine Miniaturen-Ansicht am Ende des Heftes rundet dann die ganze Sache ab. Schön gestaltet wie ich finde, grade für Einsteiger.

Nun komme ich zum letzten beiliegendem Heft, im Bild oben rechts zu sehen. Und es ist... na, wißt Ihr es schon? Natürlich die Bauanleitung der ganzen Miniaturen! Brauche ich erstmal nichts weiter zu schreiben, weil ja noch eine große Sache übrig ist, bei der ich dieses Heft gut gebrauchen werde. Nämlich beim Zusammenbauen der Figuren, Freude!   Auf die Einheiten-Karten rechts unten im Bild gehe ich hier nicht weiter im Detail ein. Nur das Folgende: Jede Karte enthält alle Regeln und Profilwerte von einer Einheit oder einem Held. Spart man sich irgendwelche Armeebücher, zumindest für "Soul Wars". Ansonsten liegen der Box noch blaue Würfel (sind die roten endlich alle?!) bei und ein Lineal zum Messen (Überraschung) der Entfernungen.


Und nun zu den doch zahlreichen Miniaturen:

Also Bauanleitung geschnappt und los ging es bei mir. Ich gehe hierbei auch strikt nach der Bauanleitung vor, Modell für Modell. Die Erfahrung sagt mir, dass es so am Besten ist!

Erstmal gecheckt, ob auch alle Gussrahmen vorhanden sind. Jap, sind se. Bases... ne Menge, wird schon stimmen. Was steht hier noch so Komisches GROSS und FETT...? Ah, das ist ja super, man braucht keinen Kleber. Wie praktisch!

Und schon ging es dann los. Zuerst der Held, der auf einem "Gryph-charger" sitzt. Bei dem Reiter musste ich etwas fummeln, um die richtige Position des Oberkörpers zu finden, aber ansonsten verlief das reibungslos bis ... plumbs, da lag eine Kralle unten. Die Dinger sind da so lose drin... Also doch wieder Kleber und fertig war dieses doch imposante Modell!

Im Grunde setzt sich das so fort. Aber hin und wieder solltet Ihr dann meiner Meinung nach doch zum Kleber greifen! Um hier und da mal einen Kopf oder Arm zu fixieren, ist Kleber unabdingbar. Zwei Ausnahmen gibt es bei den "Stormcast Eternals" dann aber doch:
Einmal bei den "Sequitors" (die 7b), da habt Ihr einen kleinen Fehler im Gussrahmen, liebes GW-Team! Wenn man die Arme nämlich richtig in die dafür vorgesehenen Löcher schiebt, ist der Knauf von den Dolchen im Weg. Man bekommt die aber etwas verbogen und es wird niemanden auffallen (vermutlich nur denjenigen, die sehr aufmerksam sind oder diesen Artikel hier lesen). Dann die zweite Mini, bei der ich wirklich fast verrückt geworden bin, war der "Castigator Prime". Den Arm in der richtigen Position anzubringen ohne Kleber ist ja ein Kampf gegen Windmühlen!!! Niemals nicht! Und passt auf, wenn Ihr mit dem Kleber hantiert: Es ist ziemlich schwer, die richtige Positionierung des Armes zu finden und gleichzeitig die beiden Körperhälften aufeinander zu stecken, ohne dass der Kleber zu schnell anzieht! Guckt Euch das lieber zehnmal vorher an, wie das sein muss.

Bis auf die zwei Ausnahmen habe ich aber nichts zu beanstanden. Es bleiben kleine Ritzen evtl. beim Zusammenstecken, aber die Farbe wird es dann richten. Und als ich alle "Stormcast Eternals" fertig hatte, sah das Ganze dann so aus:



Schick. Hier noch ein paar Minis mehr und ich hätte eine Armee von verdammt... Weg ihr bösen Gedanken! Obwohl die schon knuffig aussehen. Neeiiin weg, ich habe doch noch zu viele andere Projekte!!!

Dann auf zu den "Nighthaunts". Die Geister bei "AoS". Da kann ich noch weniger rum-nurglen. Ein paar kleinere Ritzen und ab und an muss man schon genau gucken, wie herum das Teil denn nun kommt, aber ansonsten gibts es da echt nichts weiter zu meckern. Ach ja, vergesst nicht den Kleber.

Der Zusammenbau ging reibungslos vonstatten, doch dann... So ein Sch... Ich hatte mich darauf verlassen, dass die Anzahl der Bases stimmt. Dies war ein Fehler! Denn statt der 20 kleinen Rundbases lagen da nur 18 Stück und, als Ausgleich wohl, ein neues von 32 mm Durchmesser. Toll, nu entwickelt GW auch noch schwarzen Humor.   Für mich ist das nur eine kleine Hürde, da ich sowas noch irgendwo herumzuliegen habe und nach gut 20 Minuten auch gefunden hatte. Für jemanden, der brandneu ist im Hobby, ist es aber ein Ärgernis.
Ansonsten war aber alles in Ordnung und auf folgendem Bild könnt ihr die "Nighthaunts" bestaunen:



Jetzt fehlt nur noch ausreichend Farbe, dann sehen die Minis prächtig aus; und natürlich Probespiele! Yeah! Auf in die Schlacht...

Mein Fazit:

(Uff...Für die folgenden Zeilen werden mich genug alte Nostalgie-Hobbyisten wohl hassen!)
Age of Sigrmar hatte so seine Startschwierigkeiten, ja. Aber es ist zu einem vernünftigen Spielsystem herangewachsen, welches für Einsteiger super geeignet ist.
Die neue Box von Age of Sigmar "Soul Wars" ist ein guter und lohnender Einstieg ins Hobby. Für Euer Geld, und 125 Euro sind schon eine Ansage, bekommt Ihr ein dickes, vollfarbiges Regelbuch mit unzähligen Seiten an Hintergrundwissen, dazu noch zwei spielbare Fraktionen mit 54 detaillierten Miniaturen! Da gibt es echt nichts zu meckern!!! Ich kann es jedem wärmstens empfehlen. Die Regeln sind einfach gehalten, jedoch komplex genug. Dazu kommen die unzähligen Missionen und Gelände, welches bei "AoS" gut mit eingebunden ist.
Age of Sigmar bietet dadurch überraschend viel Abwechslung und ist sowohl für Neueinsteiger als auch für Veteranen super geeignet. (Zur Info: GW bezahlt mich nicht!) So, liebe Leserinnen und Leser, das Ende dieses Artikels ist gekommen. Ich für meinen Teil stelle mir jetzt eine "Stormcast Eternals"-Armee zusammen und haue den verderbten Mächten eins auf die Zwölf. Bis zum nächsten Mal!
(Die bösen Gedanken haben doch gewonnen...)
Umfrage  
   
Werbung  
 
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=